Musik-CDs  zurück zur Übersicht



Luba Schischchanowa mit Fritz Handler am Spieltisch der Walcker Orgel in St. Othmar Mödling



Klangbeispiele

zu 05 Jury Butzko


Programm




Kuenstler

Luba Schischchanova

geboren 1947 in Kasachstan ist eine Absolventin des staatlichen Konservatoriums in Moskau in den Klassen Orgel und Cembalo bei Prof. Roismann und der Klasse Klavier bei Dozent Nossow.

Seit 1972, nach Abschluss am Konservatorium in Moskau, arbeitet sie an der Philharmonie in Jaroslawl. 1974 wurde dort von der Firma „W. SAUER“ (Frankfurt \ Oder) eine Orgel mit drei Manualen, Pedal und 48 Registern aufgestellt.

1975 war sie drei Monate als Volontärin bei der Firma „WILHELM SAUER (Frankfurt/Oder)“ tätig.

Teilnahme an internationalen Seminaren:
1970 bei Frau Prof.Ruschitschkowa(Cembalo) bei Prof. J.Rheinberger (Orgel)
1987 und 1988 bei Prof.Leo Krämer, Speyer
1989 bei Prof.Guy Bovet, Schweiz
1990 bei Prof. Litaize, Paris und Prof. M.Schneider, Köln
1991 bei Prof. A.Rössler, Düsseldorf und Prof. H.Meister, München
1991,1992 und 1993    bei Prof.K.M.Ziegler, Kassel.

Seit 1974 hatte die Künstlerin viele Gastspiele in Russland, Deutschland, Frankreich, Österreich, Tschechai, Polen, und Asien. Teilnahme in Bamboo Organ Festival  2006, Manila (Philippine).

Seit 2001 unterrichtet Frau Schischchanowa am Moskauer Konservatorium Orgel.

Im Jahre 2006 hat sie eine Auszeichnung als Volkskünstlerin der russischen Föderation ( People`s Artist of Russia) erhalten.



CD Produktionen mit Edition Walcker


(CD-Nr. 20070830).JUBILÄUMSKONZERT - Live aus St. Othmar Mödling (2007)
(CD-Nr. 20070829).ORGELKONZERT aus der VOTIVKIRCHE Wien
(CD-Nr. 20070828).ORGELKONZERT aus der PETERSKIRCHE Wien